You are here: Home arrow Jugend
Jugend
Badminton-Nachwuchs mit großer Gruppe beim 1. Mini-Cup E-Mail

Adenau. Im April nahmen 10 Kinder der DJK Plaidt am 1. Mini-Cup des Badminton Verbandes Rheinland in Adenau teil.

Unter den Teilnehmern waren Jonas Eriksohn, Max Nonn,  Christina Dahl, Marcel Eichberg, Jonas Wendling, Laura Eriksohn, Katharina Hein, Victoria Miltz, Louis Lomberg und Maximilian Miltz.

 

Max Nonn und Jonas Eriksohn starteten in der jüngste Altersklasse und gingen aufgeregt in die Spiele. Beiden war anzumerken, dass sie Spaß am Badminton haben und um die Punkte kämpfen. Im Vereinsduell unterlag Jonas E. dem Vereinskameraden. Jonas E. gewann auch ein Spiel und war zufrieden. Max N. belegt Platz 4 und Jonas E. Platz5.

Christina Dahl startet in der Altersklasse U10. Sie spielte ihre Spiele ruhig und konzentriert. Am Ende des Tages fehlte es ihr an Kraft und belegt somit knapp Platz 4.

Marcel E. und Jonas W. starteten in zwei 5er-Gruppen in das Turnier. Jonas W. ging als Gruppensieger gegen Schönborn (BC Betzdorf) ins Halbfinale und musste nach drei starken Sätzen den letzten Satz abgeben und stand somit im Endspiel um Platz 3 gegen Daniel Nilges (TuS Bad Marienberg) auf dem Feld. Dieses Spiel konnte er am Ende aufgrund der fehlenden Spielübersicht nicht mehr für sich entscheiden. Am Turnierende belegt J. Wendling einen zufriedenen Platz 4.

Marcel E. hatte es schwieriger in der Gruppenphase. Auch er kämpfte um jeden Ball. Am Ende reichte es bei Marcel für den 8. Platz.

Laura Eriksohn startete mit ihren Vereinskameradinnen Katharina Hein und Victoria Miltz in der Altersklasse U12. Laura E. hat sich in den letzten Wochen was die Leistung auf dem Feld angeht, sehr gesteigert und zeigte ihr Können auf dem Badmintonfeld. In der Gruppenphase gewann sie ein Spiel und stand am Turnierende beim Spiel um Platz 8 auf dem Feld und gewann dieses auch.

Katharina Hein gewann in der Gruppenphase zwei Spiele und konnte sich lange gegen ihre Vereinskameradin Victoria Miltz wehren. Für Katharina H. reichte die Leistung an diesem Tag für Platz 5.

Victoria stand mit nur einem Satzverlust am Ende des Tages im Finale gegen ihre langjährige Konkurrentin Deshinsa Theverasa (TuS Bad Marienberg). Die Beiden schenkten sich keine Punkte und kämpften bis zum Schluss. V. Miltz musste sich am Ende mit 14:15 im dritten Satz geschlagen geben.

Louis Lomberg und Maximilian Miltz starteten ebenfalls in der Altersklasse U12. Für die Beiden standen schwierige Gegner auf dem Turnierplan. Louis L. wollte ein Spiel gewinnen und dies ist ihm auch gelungen. Maximilian M. fehlte gegen Ende des Turnieres die Kraft um sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen. Die Beiden belegten die Plätze 9 und 10.

 

„ Wir sind mit der Leistung unseres Badminton-Nachwuchses sehr zufrieden und stolz, dass wir so vielen Kindern die Möglichkeit bieten können, an dem Mini-Cup erste Turniererfahrungen zusammen. Dies ist aber nur möglich wenn auch genügen Betreuer die Kinder an so einem Turnier unterstützen. Dieses mal haben Annica Rohbeck und Paula Denkel die Jugendlichen begleitet und können Ihre Spielerfahrung den Kindern weitergeben und so unterstützen.“, so die Jugendleitung.

 

Jetzt wird weiterhin trainiert, denn im Juni steht bereits der 2. Mini-Cup auf dem Turnierplan, wo alle Kinder gerne wieder teilnehmen.

datei_05.05.16_20_49_08.jpg 
 
Annica Rohbeck spielte an der Deutschen Meisterschaft U22 in Peine E-Mail

Plaidt. Die besten Spielerinnen und Spieler der Altersklasse U22 aus ganz Deutschland trafen sich am 15.-17. April zur 47. Deutschen Meisterschaft in Peine (Niedersachsen). 

Die erste 16-Jährige Annica Rohbecks von der DJK Plaidt wurde aufgrund ihrer hervorragenden Leistungen nachnominiert und startete zum ersten Mal bei den nationalen U22-Badminton-Titelkämpfen gleich in zwei Disziplinen: im Dameneinzel mit einem 64er Feld und im Damendoppel mit Olivia Kaden (BC Remagen) mit einem 32er Feld. Obwohl Annica Rohbeck ihr Einzel gegen die Oberligaspielerin Kira Veldmann (SV Veldhausen) mit 10:21 und 8:21 verlor, blieb sie trotzdem motiviert. Im Damendoppel hatte es die DJKlerin an der Seite von Olivia Kaden mit Ece Altintas (SV Berliner Brauereien) und Lena Reder (BC Potsdam) zu tun. Das Doppel-Spiel war hart umkämpft. Die Rheinland-Paarung verlor den ersten Satz mit 15:21. Im zweiten boten Rohbeck/Kaden den Gegnerinnen immer wieder Paroli. Der große Kampf wurde nicht belohnt. Die Rheinländerinnen unterlagen erst in der Verlängerung mit 20:22.

„Das hatte keiner erwarten können, dass Annica Rohbeck zu den besten 32 Spielerinnen aus ganz Deutschland gehört“, freute sich das Plaidter Trainerteam.

Ihre derzeit überragende Form unterstrich die 16-Jährige Annica Rohbeck bei den Deutschen Meisterschaften U22 im niedersächsischen Peine.     Foto: privat2016_12_dm_u22_annica_rohbeck.jpg

 
Die Jugendmannschaft U15 wurde Vize- Rheinlandmeister E-Mail

Plaidt. Im März richtete die DJK Plaidt an zwei Tagen die Rheinlandmeisterschaften der Mini-Mannschaften U15 und U19 aus. Routiniert sorgte Sven Zavelberg für einen reibungslosen Turnierablauf. Die Begrüßung erfolgte durch Helmut Faulde, als Vertreter des Jugendreferates des Badminton Verbandes Rheinland.

Samstags traten in der Altersstufe U15 sechs Mannschaften, BSC Güls, TB Andernach, TuS Lieser, BCK Heimbach-Weis, FSV Trier-Tarforst und DJK Plaidt an. Hierbei hatten die Mannschaften aus Trier-Tarforst und Plaidt in der 1. Runde ein Freilos. Spannend ging es in der Auftaktbegegnung der TuS Lieser gegen den TB Andernach zu. Nach ausgeglichenen Spielen konnte TuS Lieser auf Grund des besseren Spielpunkteverhältnisses in das Halbfinale einziehen. Das Team der DJK Plaidt mit Celina Gayk, Katharina Rohbeck, Felix Schilcher und Chiron Wansorra konnte alle Spiele klar gewinnen und zogen ins Finale ein. Hier überzeugte die Mannschaft von FSV Trier-Tarforst und holte sich den Titel. Das Team der DJK Plaidt wurde Vize-Rheinlandmeister.

Chiron Wansorra, Felix Schilcher, Katharina Rohbeck und Celina Gayk spielten erfolgreich und holten sich die Vize-Rheinlandmeisterschaft. (v.l)

Foto: privat

 
 
2016_11_rem_mmm_u15_presse.jpg

Am Sonntag trafen sich sieben U19-Mannschaften: BC Trier, TuS Bad Marienberg, BCK Heimbach-Weis, SV Unkel, FSV Trier-Tarforst, SVE Mendig und DJK Plaidt. Paula Denkel, Eva Stadtfeld, Marcel Becker und Manuel Göbel von der DJK Plaidt gewannen klar das Auftaktspiel gegen den TuS Bad Marienberg. Im Halbfinale trafen die DJKler auf die Mannschaft von Trier-Tarforst, die mit 4:1 gewann. Das Spiel um Platz 3 war hart umkämpft. Trotz ihres guten Einsatzes mussten die Spielerinnen und Spieler der DJK das Match mit dem knappen Ergebnis von 2:3 an BC Unkel abgeben. Den Titel holte sich erneut die Mannschaft von Trier-Tarforst.

 

Das U19er Team mit Marcel Becker, Manuel Göbel, Paula Denkel und Eva Stadtfeld konnten sich im Platzierungsspiel nicht durchsetzen und belegten den vierten Platz. (v.l.) Foto: privat

 
2016_11rem__mmm_u19_presse.jpg 
 
Jugendmannschaft U19 fährt zur Rheinlandmeisterschaft nach Trier E-Mail

Plaidt/Trier. Am kommenden Wochenende sind die 6er Mannschaften des Rheinlandes zu Gast in Trier. Am Samstag, 23. Januar werden ab 13:00 Uhr die Spielerinnen und Spieler der Altersklasse U19 zahlreiche Spiele austragen, bis der Rheinlandmeister 2016 feststehen wird. Der Turniersieger qualifiziert sich zur Teilnahme an der Mannschafts-Meisterschaft der Gruppe Mitte am 9. und 10.04.2016.

Die DJK Plaidt ist mit Paula Denkel, Annica Rohbeck, Eva Stadtfeld, Marcel Becker, Manuel Göbel, Fabian Plotzitzka und Kai Wallerang bestens aufgestellt. Die Jugendmannschaft will den Titel holen.

 

Paula Denkel, Eva Stadtfeld und Annica Rohbeck (vorne von links)

Fabian Plotzitzka, Marcel Becker und Manuel Göbel (hinten von links)

Es fehlt: Kai Wallerang (Foto: privat) 

 

2016_3_presse_rm_u19_foto.jpg 

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 5 - 8 von 34