You are here: Home arrow Turniere
Turniere
Badminton-Trio spielt an der SWD-Meisterschaft U22 E-Mail

Plaidt/Remagen. Die Badminton-Asse der DJK Plaidt haben sich bei den Rheinlandmeisterschaften in Nassau für die Südwestdeutsche Meisterschaft der Gruppe Mitte qualifiziert. Am kommenden Wochenende ist die deutsche Badmintonspitze der Altersklasse U22 aus den Landesverbänden Thüringen, Hessen, dem Saarland und Rheinland-Pfalz zu Gast beim BC Remagen. An zwei Tagen werden sich die Spitzenathleten in der Rheinhalle in den drei Disziplinen Einzel, Doppel und Mixed messen. Mit dabei sind Anika Bonn, Marcel Becker und Nico Weis.

 

„Wir freuen uns, dass diese drei jungen Spieler an der Meisterschaft teilnehmen. Hier können die Jüngeren unmittelbar am Spielfeldrand sehen, wohin die Reise gehen kann, wenn sie weiterhin intensiv trainieren“. Trainerin Ute Zimmermann erhofft sich auch einen Motivationsschub in den eigenen Reihen.

Spielbeginn ist am Samstag um 10 Uhr, Sonntag ab 9 Uhr in der Rheinhalle; der Eintritt ist frei.

 

Marcel Becker, Anika Bonn und Nico Weis haben sich viel vorgenommen für die Südwestdeutsche Meisterschaft ( v.l.)

 Foto: privat 

2016_6_djk_plaidt_swd_meisterschaft.jpg

 
Inklusiver Badminton Mitmach-Tag für jedermann E-Mail

Am letzten November-Wochenende organisierten die Sportfreunde Barmherzige Brüder e.V. und Special Olympics Rheinland-Pfalz, die Sportorganisation für Menschen mit geistiger Behinderung, zusammen mit der Badminton-Abteilung der DJK Plaidt und der IGS Pellenz einen inklusiven Badminton-Mitmach-Tag in der Sporthalle der IGS Pellenz. 

 

Badminton-Turniere der Barmherzigen Brüder Saffig, sind seit über 20 Jahren fester Bestandteil des Veranstaltungskalenders in der Region Pellenz. Schon seit langer Zeit unterstützt die Badminton-Abteilung diese Turniere durch die Stellung von Schiedsrichtern und die Unterstützung in der Cafeteria. 

 

Die Idee für diesen Badminton-Mitmach-Tag wurde letztlich durch das Projekt „Einfach gemeinsam – Sport in Kruft“ geboren. Im Rahmen dieses Projektes veranstalteten die Ortsgemeinde Kruft und die beiden Vereine DJK Kruft/Kretz und TV Kruft im gesamten Jahr 2015 gemeinsame Aktivitäten im Zeichen der Inklusion in der Pellenz. Die Angebotspalette reichte vom Fußball-Turnier über Fußball-Trainingscamp, Boule-Turnier, Tennis-Turnier, Tischtennis-Trainings-Camp und Wandertag bis hin zu verschiedenen Informations-Veranstaltungen. Was lag da näher, als diese Palette durch eine inklusive Badminton-Veranstaltung zu ergänzen. 

 

Der Badminton-Mitmach-Tag richtete sich gleichermaßen an Menschen mit und ohne Handicap. Bei dem angebotenen Doppel-Turnier bestand ein Doppel aus jeweils einem Partner mit und ohne Handicap. Hierbei stand weniger die sportliche Höchstleistung, als vielmehr das gemeinsame Miteinander im Vordergrund.

 

Anmelden konnten sich sowohl Einzel-Spieler, die am Turniertag zu einem Partner zugelost wurden oder auch schon komplette Doppel. Hobbysportler ohne Badminton-Erfahrung waren ebenso herzlich willkommen wie Fortgeschritten jeden Alters. 

 

 

Zu Beginn des Turniers zogen 6 Athleten mit einer Fackel und der Fahne von Special Olympics unter den Klängen der Special Olympics Hymne in die Halle ein. Dann wurde die Fahne feierlich in der Halle gehisst. Nach insgesamt 9 Spielrunden im Schweizer Turnier-System standen die Platzierungen der Teilnehmer letztlich fest. Da jeder Teilnehmer mindesten ein Spiel gewinnen konnte, gab es am Ende nur Sieger. Schließlich machten sich alle Sportler und ihre Betreuer glücklich und zufrieden auf ihren Heimweg.  img_0340.jpg

 
Johanna Dahl gewinnt den 2. Mini-Cup in Remagen Christina Dahl und Chiron Wansorra belegten zweite P E-Mail

Plaidt/Remagen. Die jüngsten Aktiven aus dem Badminton Verband Rheinland kämpften in den Altersklassen U9, U10, U11 und U12 um den Tagessieg in der Remagener Rheinhalle. Für die Einzelkonkurrenz lagen 42 Meldungen vor. Der Spielmodus wurde auf zwei Gewinnsätze bis 15 Punkten ohne Verlängerung vom Referat für Jugend des Badminton Verbandes Rheinland festgelegt. Wegen geringer Meldungen wurden die Altersklassen Mädchen U9 und U10 sowie U11 und U12 zusammen gelegt. 

Ohne Satzverlust war Johanna Dahl die Siegerin in der Altersklasse U12. Souverän konnte sich Johanna gegen L. M. Letschert (Baumbach) mit 15:0 und 15:2 und mit 15:7 und 15:3 gegen A. Liz (Betzdorf) durchsetzen. Auch die Konkurrentinnen der Altersklasse U11 waren chancenlos. 

Die 8-jährige Christina Dahl sicherte sich den zweiten Platz. In der ersten Runde traf sie auf die ein Jahr ältere L. Safenreider (Andernach) und musste eine Niederlage hinnehmen. Trotz dieser Enttäuschung spielte Christina gegen E. Liz konzentriert auf. Mit 12:15 musste sie den ersten Satz abgeben. Doch dann ließ die Kraft nach und die Entscheidung fiel zu Gunsten der älteren Betzdorferin mit 15:6 aus. Es folgten noch zwei anstrengende Spiele. Gegen die gleichaltrige Katharina Nilges (Bad Marienberg) konnte sich Christina Dahl auch dieses Mal noch nicht durchsetzen. Mit 8:15 und 11:15 gab die Plaidterin das Spiel ab. Im nächsten Duell traf Ch. Dahl noch mal auf E. Liz. Mit viel Ausdauer bewältigte Christina die langen Ballwechsel und kämpfte sich im ersten Satz auf 12:15 und im zweiten auf 10:15 heran. 

In der Altersklasse Jungen U10 startete Jonas Wendling mit zwei Drei-Satz-Spielen. Gegen Mika Schönborn (Betzdorf) überzeugte Jonas im ersten Satz mit 15:10. Knapp gingen die folgenden Sätze (15:11, 15:13) an Schönborn. Auch gegen Daniel Nilges (Bad Marienberg) wäre ein Sieg für Jonas möglich gewesen. Nach 14:15 folgte ein 15:13. Leider konnte sich im dritten Satz (11:15) nicht durchsetzen. Das Platzierungsspiel ging an A. Kuhberg (Trier).

Maximilian Miltz spielte in der Altersklasse U11. In den ersten beiden Begegnungen fand M. Miltz nicht zu seinem Spiel. Erst gegen den Trierer Carl Cronqvist wirkte Maximilian konzentriert, nach 6:15 folgte ein 14:15. Im letzten Spiel gegen J. Andersch (Mendig) gewann mit M. Miltz mit 15:12 und 15:10.

Laura Eriksohn, Katharina Hein und Victoria Miltz zeigten in der Altersklasse U11, dass sie gewinnen wollten. In der ersten Runde traf Laura auf die spätere Zweitplatzierte P. Thür (Mendig). Trotz der Niederlage kämpfte L. Eriksohn in den folgenden Spielen um jeden Punkt. Die Trainer waren überrascht von Lauras Leistungssteigerung. Im Spiel gegen die U12erin A. Liz (Betzdorf) punktete Laura mit 13:15 und 12:15.  

Katharina Hein spielte konzentriert und versuchte jeden Ball zu erreichen. Im Spielverlauf zeigte sich aber, dass die Gegnerinnen druckvoller spielten. Beim Platzierungsspiel standen sich Katharina und Laura gegenüber. Die beiden DJKlerinnen gaben ihr Bestes. Nach 15:9 und 15:11 siegte Katharina. 

Victoria Miltz wurde bereits im ersten Spiel gegen L. M. Letschert (U12) gefordert, dass sie mit 10:15 und 9:15 abgeben musste. Auch bei der späteren Siegerin U11 Z. Zhao (Trier) konnte sich Victoria nicht durchsetzen. Im Vereinsduell gegen Katharina Hein überzeugte Victoria.  

 

Luca Nolte und Chiron Wansorra starteten in U12. Nach vier ungefährdeten Siegen sicherte sich Chiron den Einzug ins Finale. Wie schon so oft traf er auf den Unkeler Robin Levin. Konzentriert und kämpferisch spielte C. Wansorra auf. Denkbar knapp gab Chiron das Endspiel ab. Beim 3. Mini-Cup will es Chiron allen zeigen, dass er  das Finale gewinnen kann. 

Nach dem ersten gewonnenen Spiel (15:5, 15:9) gegen A. Remer (Mendig) wurde Luca Nolte von D. Theverasa (Bad Marienberg) überrascht. Immer wieder ließ sich Luca in die Abwehr drängen. Auf die hohen weiten Aufschläge des Gegners fand L. Nolte im ersten Satz keine Lösung. Nach 11:15 folgten zwei weitere kräftezehrende Sätze, die L. Nolte mit 15:14 und 15:13 gewann. Gegen den späteren Turniersieger R. Levin war Luca chancenlos. Das Spiel um Platz drei ging an den Trierer M. Hübner. Für einen Sieg hätte Luca Nolte noch mehr Kräfte mobilisieren müssen. Das Spiel endete nach drei Sätzen 12:15, 15:6 und 4:15. 

Die Betreuer Sven Zavelberg, Annica Rohbeck und Ute Zimmermann waren begeistert von den Leistungen des Plaidter Badminton-Nachwuchses. „Wir sind stolz auf die jungen Aktiven, die an den Mini-Cups teilnehmen und erste Erfahrungen sammeln.“

Ergebnisse im Überblick:

U  9 – 2. Christina Dahl

U10 – 4. Jonas Wendling

U11 – 5. Maximilian Miltz 

U11 – 7.-9. Victoria Miltz, Katharina Hein und Laura Eriksohn 

U12 – 2. Chiron Wansorra und 4. Luca Nolte

U12 – 1. Johanna Dahl 

Vorschau

Der 3. Mini-Cup findet am Samstag. 19.09.2015, 10:00 Uhr  in der Sporthalle der IGS / Realschule plus Pellenz in Plaidt, Wilhelm-Roentgen-Straße statt. Ausgeschrieben sind die Einzelkonkurrenzen für die Altersklassen U12 (Jahrgang 2001) U11 (Jahrgang 2002) U10 (Jahrgang 2003) und U9 (Jahrgang 2004 und jünger). Bei dieser Veranstaltung wird der Gesamtsieger der Turnierserie in allen Altersklassen ermittelt.

14 Nachwuchs-Spielerinnen und Spieler der DJK Plaidt werden an dem Turnier teilnehmen. Mitglieder der Badmintonabteilung der DJK Plaidt übernehmen die Turnierleitung und Bewirtung der Sportler und Zuschauer. Die DJK Plaidt lädt alle Mitglieder und Sportbegeisterte zu diesem Tag herzlich ein. Der Eintritt ist frei. 

 

Pressemitteilung der DJK Plaidt, Badmintonabteilung

 

 

 

 presse_2._mini-cup_in_remagen_und_vorankundigung_in_plaidt.jpg

 

Am 2. Mini-Cup spielte der Badminton-Nachwuchs der DJK Plaidt erfolgreich.

v.l:, Christina Dahl, Chiron Wansorra, Luca Nolte, Johanna Dahl, Jonas Wendling, Laura Eriksohn und Katharina Hein

Es fehlen: Victoria und Maximilian Miltz   (Foto: privat)

 
DJK Bundesmeisterschaften 2015 in Friesdorf E-Mail

Die Teilnehmer der diesjährigen Bundesmeisterschaften in Friesdorf.

 

img_7252.jpeg

 

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 17 - 24 von 26